HG. Butzko – Ukraine – Die Guten – Die Bösen – und die einfachen Menschen

5
(5)

Der Gelsenkirchener Kabarettist HG. Butzko über den Ukraine Konflikt


 


https://www.hgbutzko.de/blog/artikel/article/ukraine-die-guten-die-boesen-und-die-einfachen-menschen-feb-22.html?fbclid=IwAR2IoY7UuX9owJEHiNT3n0urO0un3YPN9t5IZeJmp-uj1yASvnFcPgW0Lyc

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Heinz Niski

Der (Des)Informations Overkill ist Teil von Kriegsvorbereitungen. Butzkos Zusammenfassung ist wie Sand im Getriebe beim Einstimmen auf das scheinbar “Unvermeidliche” eines Krieges. Ich lese in den letzten Tagen verblüfft Texte von Leuten, die ich persönlich irgendwo im Bereich zwischen Drückeberger und Schreibtischtäter ansiedeln würde, die weder körperlich noch mental “Kriegshandwerker” sein könnten, aber anfeuernde Parolen rufen. Wiedereinführung der Wehrpflicht, Waffen und Soldaten in die Ukraine. Wirtschaftsbeziehungen kappen. “Der Untertan” von Heinrich Mann wird wieder aktuell, schauen wir mal, ob er ergänzt wird von “Im Westen nichts Neues” ……….

2
0
Mi.Rob.

Jau. Das Kriegsgeschrei aktuell überrascht leider gar nicht mehr, zumal Zwang zuletzt als legitimes Mittel erkoren wurde.
Es scheint übrigens bereits wieder mal die Sonne. Wie sieht der Mechtenberg eigentlich in der Abendsonne aus?

0
0
Last edited 5 Monate zuvor by Heinz Niski
Heinz Niski

Ein lesenswerter Text von 2020 über Wolodymyr Selenskyj – es gibt eben nicht schwarz oder weiß, gut oder böse.

https://www.zflprojekte.de/zfl-blog/2020/05/29/matthias-schwartz-der-diener-des-volkes-wolodymyr-selenskyjs-praesidentschaft-in-der-ukraine/

0
0
Ro.Bien.

Das ist so ein Text, wo mir nach ein paar Absätzen die Hutschnur hochgeht. Offensichtlich isses immer noch so, dass da wo Kultur drauf steht, es nur so von ermüdendem, unverständlichem “Ismus” wimmelt und ausgerechnet “Rethorik” angeprangert wird, ohne drüber nachzudenken, wem man da was erzählen will – außer sich selbst.

0
0
Heinz Niski

Interessante Empfindung. Bei mir war es umgekehrt. Ich finde, dass der Text sehr wohltuend distanziert von emotionsgeladener Parteinahme für die eine oder andere Konflikt – heute Kriegsseite – ist. Ich fühlte mich dabei ertappt zu denken “woher weiß der Autor, dass ich seine Zielgruppe bin?” Im WDR gibt es ein Feature über Propaganda und Kriegslügen, dass vielleicht einen etwas ansprechenderen Erzählstil hat: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/dok5/wdr5-dok5-ukraine-krieg-der-luegen-100.html

1
0
Ro.Bien.

Ich liebe den Guardian – leider muss ich ihn übersetzen lassen, um alles zu verstehen. Mir ein Rätsel, wieso wir hier keine Journalisten haben, die so schreiben. Beieindruckend das hier vo ein paar Stunden. Schreibt niemand sonst drüber.
https://www.theguardian.com/business/2022/feb/25/bps-ties-to-russia-draw-uk-government-concern?fbclid=IwAR1ecMVoaOeaDzxNVg9MAJVo7ClPHhLhIS-F2yzVr3x5hsV7wZDm1HxhsGA
oder das hier über UEFA und co, die immer zu spät kommen:
https://www.theguardian.com/football/2022/feb/25/uefa-and-fifa-are-too-late-russias-sportswashing-has-served-its-purpose?fbclid=IwAR3dVxGC7bPmyE1TsmeJBK17VjzTCbCuSr8dy5xEFywI-gdXxkiPC0GZWIA

0
0
Ali-Emilia Podstawa

Hat das spieltheoretische Modell von Prof. Christian Rieck zum Ukraine-Konflikt von vor 2 Wochen die Realität treffend abgebildet? Wo irrte der Modellierer und warum? Falsifizierung und Abgleich mit der Realität.
https://youtu.be/rPKqsczmFF0

1
0
7
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x