Corona hat Hausverbot in Moscheen

0
(0)

Ein deutscher Bekannter mit türkischen Wurzeln erzählte mir heute in seiner zur Hälfte als systemrelevant erklärten Werkstatt (selbstverständlich mit 2 Metern Sicherheitsabstand), dass in den Ditib Moscheen erzählt würde, dass Corona Gläubige nicht infiziere, wenn sie bestimmte Suren rezitieren würden.

Er lachte sich scheckig über den deutschen (seinen!) Staat, der solche fahrlässigen Propaganda Aktionen tolerieren würde, während seine internationalistisch-polyglotten Angestellten aus Angst vor Ansteckung die Arbeit verweigerten.

Er warf mir noch ein fröhliches “Ich darf das sagen, weil ich türkisch spreche, wenn du das sagst, bist du Rassist” hinterher.

Ja, dachte ich. Das erzählt man nicht weiter, ohne darauf hinzuweisen, dass es radikal fundamentalistische Evangelikale, Impfverweigerer, Flacherdler, Reptiloiden Gläubige und andere Abweichler gibt, die zusammen genommen zahlenmäßig absolut und relativ viel mehr sind, als Moscheegänger, weshalb die Wiedergabe dieser Unterhaltung objektiv den Tatbestand der Hetze, Hetzung, Volksverhetzung erfüllt.

Gut dass mir das noch klar wurde, bevor ich mich öffentlich äußerte.

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Heinz Niski

Handwerker, Rentner,

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
anonym

April April

0
0
ano-nym
3
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x