Gesucht wird…? Das HerrKules-Quiz (Teil 2)

Zum ersten Teil unserer Quiz-Runde hat es lebhafte Reaktionen gegeben und zudem 100% richtige Antworten. Das ist großartig und zeigt, dass unsere Leserschaft politisch interessiert, aufgeklärt und, was besonders zu erwähnen ist, auch kreativ ist. Wir weisen hier besonders auf die „Wer-wird-Millionär?“-Parodie im Antwort- bzw. Kommentarbereich hin!

Heute also der zweite Teil unseres kleinen Fragespiels. Gesucht wird wieder eine Person. Es könnte sogar dieselbe Person sein wie im ersten Teil. Das wollen wir aber nicht verraten. Hier also zur Fragestellung:

Die „Wernicke-Aphasie“ (benannt nach Carl Wernicke) ist eine Sprachstörung. In Wikipedia findet sich über diese Form der Aphasie u. a.:

„Patienten mit dieser Art von Sprachstörung können fließend, sogar exzessiv sprechen, aber die Bedeutung der Worte nicht erkennen. Die Störung kann des Weiteren in Verbindung mit  Logorrhoe*** auftreten. Es ist in erster Linie das „mentale Lexikon“ beeinträchtigt. Bezeichnungen können nur schlecht abgerufen und in der korrekten Lautfolge realisiert werden. So entstehen Wörter, die es in der jeweiligen Sprache nicht gibt (…)“.

Die folgenden Wörter stammen alle aus (mündlich vorgetragenen) Beiträgen der gesuchten Person:  Autobilindutrie, Aufschlung, Benzintreis, Desinfikationsmittel, Dreikleid, Echsterwechsel, emonotial, erwickelt, Grückenwind, Kotakt, kurrigiert, Listenpatz, neuerbare Energieren, Parteitank, prodizieren, Repräsentät,  seibere, Steuerinnenzahler, Technogien.*

Fragen:

1) Um welche Person handelt es sich (Hilfe: sie strebt gegenwärtig ein hohes  politisches Amt an)?

2) Entsprechen Ihrer Meinung nach die angeführten Beispiele der „Wernicke-Aphasie“?

Wir wünschen viel Spaß beim “Enträtseln”!

 

*Die Beispiele stammen aus verschiedenen Quellen, z.B. TE und The Germanz

***Logorrhoe: Der Begriff bezeichnet einen nahezu zwanghaften Drang, sich häufig ohne Unterbrechung (ohne Punkt und Komma) mitteilen zu müssen. Der Redeschwall kann von pausenlosem, aber noch verständlichem Sprechen in hohem Tempo bis zur Unverständlichkeit gehen. Polemisch wird Logorrhoe oft als „Sprechdurchfall“ bezeichnet.

 

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.