ELEVATOR´S GOING UP (48)

Heute mit  paradoxem Optimismus

Gute Aussichten für Bottrop! Das Städtchen ist seit einer Woche unter der 100er-Marke bei der Inzidenz, dieser mysteriösen Wunderzahl, die alles an Freiheitseinschränkungen begründet. Jetzt sind die Bottroper aber dazu berechtigt, wieder mit Termin und ohne Schnelltest zum Einkaufen gehen zu können. Ob dies auch zum verstärkten Shoppen-Hopping von Gelsenkirchen nach Bottrop führt, wird sich vielleicht schon am Wochenende zeigen.

Frank, der Bundes-Uhu, organisiert eine neue Feierlichkeit! Nachdem er vor wenigen Wochen  schon eine Kerzenaktion gestartet hat, die die Solidarität mit den Corona-Betroffenen zeigen sollte (hat eigentlich irgendjemand eine Kerze ins Fenster gestellt außer Frank in seinem Werbe-Video?), soll nun am Sonntag in NRW an öffentlichen Gebäuden Trauerbeflaggung gezeigt werden. Nein, nicht wegen der Beerdigung von Grundrechten, sondern wegen der Corona-Toten. Man könnte fast meinen, Frank-Walter huldige einem Totenkult. Vielleicht hat er ja die Überführung der toten Pharaonen in Kairo in ihr neues Museum gesehen und ist auf die Idee für die Feier gekommen, obwohl Corona doch noch nicht beendet ist und das Gedenken vielleicht etwas zu früh kommt!

Von Professor Drosten, dem ehemaligen Lieblingsvirologen der Kanzlerin, dem aber Karl Lauterbach inzwischen den Rang abgelaufen hat, ist  endlich mal wieder etwas zu hören und zu lesen. Er tut(et)  das, was er am besten kann: WARNEN! Er hat nämlich im Zusammenhang mit den Antigentests eine sonderbare Entdeckung gemacht und der Presse gegenüber geäußert: „An fünf von acht Tagen entdecke ich mit dem Antigentest eine Infektion, an drei Tagen werde ich sie übersehen.“ Ob Lauterbach ihm deshalb vorgeschlagen hat, an den drei von acht Tagen einfach nicht zu testen, werden wir sicher von ihm in den nächsten Tagen bei Lanz, Will oder Maischberger erfahren.

Die US-Amerikaner lieben Symbole! Nach 20 Jahren Krieg in Afghanistan will Joe Biden die amerikanischen Truppen bis zum immer noch traumatischen Datum 11.9. dieses Jahres komplett abgezogen haben, um „Amerikas längsten Krieg zu beenden“ (Biden). Mit den amerikanischen Soldaten werden auch die rund 1100 Bundeswehrsoldaten das Land ver- und den Taliban überlassen. Ob es dann bald die Möglichkeit gibt, ein Land zu besuchen, in dem Steinzeit-Feeling herrscht, muss zwischen den großen Reiseunternehmen und den talibanesken Stammesführern noch ausgehandelt werden.

Übrigens: Was das Impfen angeht (in % der bereits Geimpften an der Gesamtbevölkerung):  da liegt – laut RKI – Deutschland weltweit auf Platz 30 (16,90 %), die Vereinigten Staaten aka USA haben Platz 9 inne (36,57%), das Vereinigte Königreich aka Boris-Land belegt Platz 5 (47,51 %) hinter den Malediven (4) und Israel auf Platz 3 (61,64%). Die Plätze 2 und 1, wer hätte das gedacht, belegen  Bhutan (61,78) und – BRAVISSIMO! – die Seychellen (66,60%), die bekanntlich nicht zur EU gehören!

Noch etwas zu Fortschritten in GE. Da hat es in letzter Zeit häufig Beschwerden gegeben, was Termine im Bürgercenter und besonders bei der „Führer*innenscheinstelle“ angeht. Da soll jetzt aber nach Aussage der Leiter*in des Referats Bürgerservice die Terminvergabe „besser funktionieren“: Die durchschnittliche Wartezeit beträgt nämlich nur noch „etwa 12 Wochen“ (Quelle WAZ, Lokalausgabe GE). Wenn das nicht bürgerfreundlich ist!

Zum Schluss noch ein Ausblick auf das (vorläufige) Ende der Pandemie, das (endgültige) Ende der uns regierenden Corona-Sekte und das (hoffentlich baldige) Ende des Abbaus demokratischer Freiheiten: lasst es uns einfach so sehen wie Tom Jones („Tiger“) im Rückblick auf seine wilden Jahre. Auf die Erinnerung von Rüdiger Sturm (WAZ v. 15.4.2021) daran, dass es Zeiten gab, in denen bei Konzerten von Tom Jones Frauen den „Tiger“ mit ihrer  Unterwäsche bewarfen, antwortete dieser gelassen:

„Und die (Zeiten) sind lange vorbei.“

Da keimt doch Hoffnung auf!

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.