DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (25.07.2021)

Wir leben in unruhigen Zeiten!
Zeiten, in denen wohl wegen der Corona-Pandemie (geschlossene Geschäfte, Restaurants, Hotels etc.) der Umlauf von Falschgeld deutlich zurückgegangen ist, denn im ersten Halbjahr 2021 zogen Banken, Handel und Polizei insgesamt lediglich 21356 gefälschte Banknoten aus dem Verkehr (Nennwert 1 Million Euro), wogegen es im zweiten Halbjahr 2020 noch 24633 Scheine waren (Nennwert 1,2 Millionen).
Zeiten, in denen die Deutsche Bahn die Kosten der Flutschäden mit 1, 3 Milliarden Euro ansetzt und von mehrjährigen Reparaturmaßnahmen spricht, wobei zu hoffen bleibt, dass auch der Gelsenkirchener Bahnhof endlich einmal grundsaniert wird und in der Bahnhofshalle nicht ständig Eimer an verschiedenen Stellen stehen, um aus der Decke sickerndes Wasser aufzufangen.
Zeiten, in denen Deutschland gerne den Energiewendevorreiter spielt, weswegen 2023 die verbliebenen sechs Atomkraftwerke endgültig abgeschaltet werden, wogegen weltweit zur Zeit in 31 Ländern insgesamt 442 Kernkraftwerke am Netz und 54 weitere im Bau sind, was die Vorreiterrolle Deutschlands eindeutig markiert – oder etwa nicht?

Um diese chaotischen Zustände in geordnete Bahnen zu lenken, geben wir seit einiger Zeit in loser Folge Tagesbefehle aus.
Der heutige Befehl lautet:

Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, daß die Advocati wollene schwartze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennt.“

Friedrich Wilhelm I., König in Preußen (1713–1740)

No votes yet.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

5 Gedanken zu „DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (25.07.2021)

  • 25. Juli 2021 um 15:41
    Permalink

    muß es nicht Gelsenkirchener „Bahnhof“ heißen? 🤔

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort
  • 25. Juli 2021 um 16:18
    Permalink

    vor Charlys Bummelzug sprach mich mal ne Dame an, „Entschuldigung, ich bin aus Dortmund…“. „Das macht doch nichts?“ sag ich und sie, nee, ob ich ihr wohl sagen könnte, wo der Bahnhof sei? „Tut mir leid, den haben sie abgerissen. Aber wenn Sie dort die Treppe hochgehen, da sind noch zwei Bahnsteige. Mit Gleisen!“

    Rating: 5.0/5. From 1 vote.
    Please wait...
    Antwort
    • 25. Juli 2021 um 16:36
      Permalink

      Korrekt wäre Hauptbahnhof!
      Aber: die einen sagen so, die anderen so.
      Hier mal Informationen für das „so“:

      Infos über den Bahnhof Gelsenkirchen Hbf
      Bahnhofsinformationen Gelsenkirchen
      Der Bahnhof Gelsenkirchen Hbf mit der folgenden Adresse Bahnhofsvorplatz 10, 45879 Gelsenkirchen bietet Ihnen neben den bekannten Ticket-Schaltern und Abfahrts-/Ankunftstafeln noch weitere Vorzüge. Viele Services neben dem regulären Zugverkehr stellt die Deutsche Bahn dem Reisenden zur Verfügung. Als einer der wichtigsten Bahnhöfe Deutschlands verkehren hier ICE, IC, RE und S-Bahnen.
      (https://fahrplan-bus-bahn.de/abfahrt-ankunft/nrw/gelsenkirchen#/infos)

      Bösartiger Spaßvogel, der sich das ausgedacht hat!

      No votes yet.
      Please wait...
      Antwort
  • 25. Juli 2021 um 17:05
    Permalink

    Züge UND noch weitere Vorzüge! 😲 Wir GEnausen wissen es einfach nur nicht zu schätzen… andere fahren nach Tokio, wir haben Hürdenlauf mit Regenschirm-Staffel direkt vor der Nase, im glorreichen Hbf GE.
    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.6435-9/221847134_4554179534615640_8167071064725846341_n.jpg?_nc_cat=111&ccb=1-3&_nc_sid=dbeb18&_nc_ohc=53Z9SFz0tvUAX8_-hPw&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=187bb195b778316f33e70d8117d6fc24&oe=6122F771

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort
  • 25. Juli 2021 um 18:36
    Permalink

    ach, das von dir eingestellte foto mit dem alten bahnhof samt dem fenster an seinem angestammten (richtigen)platz macht mich wehmütig. dazu, daran denke ich, das ensemble gegenüber mit hotel und kino, dann weiter hoch noch das alte schwimmbad, dann weiter das alte rathaus mit dem kreisverkehr am machensplatz (heute sind solche kreisverkehre wieder modern!). alles abgerissen von (sozialdemokratischen) modernisierungsfetischisten, die uns zusammen mit der deutschen bahn einen bahnhof hingestellt haben, den die tauben als scheißhaus benutzen, dessen bodenplatten andauernd kaputt sind und wieder zusammengeflickt werden, und die blödsinnigen plastikeimer, die man umkurven muss. es ist lächerlich und traurig zugleich!
    und das schlimme ist: viele, die sich im umfeld des bahnhofs aufhalten, stört das nicht die bohne!
    .

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.