0
(0)

Ich bin recht hilflos beim Versuch, die verschiedenen weltweiten Reaktionen und natürlich auch Nicht-Reaktionen auf den Terror der Hamas zu verstehen.
Eine Annäherung an die moslemische Sicht, Gefühlslage, bietet die Ausgabe der Grenzgängerstudios vom 24.10.23.
Unabhängig, ob hier Verschwörungsmythen verbreitet werden oder nur eine einseitige Fokussierung auf die Erzählung der arabischen Welt, der Palästinenser, unabhängig von der Faktenlage, jeder hat eine andere „Wahrheit“ und wir müssen lernen, damit umzugehen.
Wir werden ihr begegnen in Geschäften, am Arbeitsplatz, im Taxi, in Schulen, Universitäten…….

 

0:00 Intro
2:13 Blinde Solidarität
7:57 Was ist Gaza?
11:36 Reaktion der Weltpolitik
21:41 PR für den Genozid
28:38 Die 40-Babies-Story
31:00 Freibrief für Kriegsverbrechen
43:30 Terror mit Terror bekämpfen?
47:22 Propaganda löscht Historie
50:33 Entstehung Israels
1:04:17 Was ist Zionismus?
1:09:32 Apartheid vs. Zwei-Staaten-Lösung
1:18:27 Israel züchtete Hamas
1:37:39 Gasvorkommen in Gaza
1:40:35 Was geschah am 7. Oktober?
1:55:18 Proteste gegen Netanyahu
1:57:25 Kann man nur Pro-Mensch sein?
2:03:15 Rolle der jüdische Religion
2:14:35 Outro

 

 

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Von Heinz Niski

Handwerker, nach 47 Jahren lohnabhängiger Arbeit nun Rentner. Meine Helden: Buster Keaton, Harpo Marx, Leonard Zelig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Meine Daten entsprechend der DSGVO speichern
11 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Pet.Teut.

Was diese Tragik betrifft möchte ich an Alfred de Zayas‘ „Die Nemesis von Potsdam“ erinnern. Als Deutsche sind wir wenigstens in der Pflicht, 800 Jahre deutscher Geschichte nicht unter den Teppich zu kehren…

1
0
Last edited 4 Monate zuvor by Heinz Niski
Ro.Bien,

Sag mir Bescheid, wo.

0
0
Klau.Holl.

Lernen damit umzugehen? Ja hackt es? Falsches Verständnis zum Terrorangriff auf Israel ist Antisemitismus!
Die Regierungen Netanjahus sind kritikwürdig, kein Zweifel. Aber diesen Terror mit der Situation der Palästinenser im Gaza zu erklären hinkt so gewaltig, das erkennt sogar ein Blinder mit dem Krückstock! In diesem Fall plädiere ich nicht dafür, sich dem Thema mit der moslemischen Sichtweise zu nähern. Die Palästinenser haben sich seit der Gründung des Staates Israel 1948 immer nur für den Krieg entschieden, nie für den Frieden. Und jetzt den Terror, also das Köpfen von Säuglingen, das Vergewaltigen von Frauen und Kindern, die Schändung toter nackter Menschen, das ist eine Entartung des Mebschscheins, den es nur unter den Nazis und den Roten Khmer gegeben hatte.
Und das Argument, das man nicht die Menschen in Gaza dafür bestrafen dürfe… Im zweiten Weltkrieg hatten die Alliierten auch nicht gesagt, dass man nicht alle Deutschen bombardieren darf.
Alles Bullshit. Die Hamas hat gezielt ihre Kommandoeinrichtungen und ihre Raketenabschußbasen neben Krankenhäusern, Schulen und gar UNO-Einrichtungen errichtet. Das ist völkerrechtswidrig und ein Verstoß gegen die Genfer Konditionen. Angriffe der IDF auf diese Ziele sind es nicht.
Also mal die Kirche im Dorf lassen!

1
1
Klau.Holl.

 lass Gott aus dem Spiel Heinz, das ist scheinheilig

0
0
Reimar Menne

https://keren-hayesod.de/

Eine Möglichkeit der Stellungnahme

1
0
Ali-Emilia Podstawa
Rasmus Rassismus

Zeit mal wieder für einen All Time Klassiker

(Disclaimer: Gewalt, Vorurteile, Rassismus, politische Unkorrektheit, Humor, Witz kommen in diesem Text vor)

WENN EINE FLIEGE IN EINE TASSE KAFFEE FÄLLT…….

Der Italiener
wirft den Becher weg, zerbricht ihn und geht in einem Wutanfall davon.

Der Deutsche
wäscht die Tasse sorgfältig aus, sterilisiert sie und bereitet eine neue Tasse Kaffee zu.

Der Franzose
holt die Fliege heraus und trinkt den Kaffee.

Der Chinese
isst die Fliege und wirft den Kaffee weg.

Der Russe
Trinkt den Kaffee mit der Fliege, da es extra und kostenlos war.

Der Israeli
verkauft den Kaffee an den Franzosen, verkauft die Fliege an den Chinesen, verkauft die Tasse an den Italiener, trinkt eine Tasse Tee und erfindet mit dem zusätzlichen Geld ein Gerät, das verhindert, dass Fliegen in den Kaffee fallen.

Der Palästinenser
gibt dem Israeli die Schuld daran, dass die Fliege in seinen Kaffee gefallen ist, protestiert bei den Vereinten Nationen gegen die Aggression, nimmt einen Kredit der Europäischen Union auf, um eine neue Tasse Kaffee zu kaufen, kauft mit dem Geld Sprengstoff und sprengt dann das Kaffeehaus in die Luft, in dem der Italiener, der Franzose, der Chinese, der Deutsche und der Russe alle versuchen, dem Israeli zu erklären, dass er seine Tasse Kaffee an den Palästinenser verschenken solle, damit es Frieden gebe.

1
0