Frohe Botschaft 10 (heute gleich zwei)

4.6
(8)

Tolle Sache(n)!
Gelsenkirchener Hauptbahnhof bei Durchreisenden sehr beliebt!

Oberbürgermeisterin bald im Pirelli-Kalender?

Zwar hat die Ansiedlung von Gorillas am Preuteplatz wegen einer Klage der deutschen Umwelthilfe und des BUND nicht geklappt, aber dafür gibt es gute Nachrichten vom Hauptbahnhof. Während alteingesessene Gelsenkirchener immer noch dem alten Bahnhof mit seinem Glasfenster nachtrauern, erfreut sich das Nachfolgebauwerk immer größer werdender Beliebtheit bei Durchreisenden, Zugereisten, Neubürgern und Menschen, die erst seit kurzem oder nur für kurze Zeit hier leben. Denn nahezu täglich kann die am Bahnhof stationierte Bundespolizei erfreuliche Begegnungen mit Vertretern anderer Lebensarten vermelden. Alleine heute berichtet die Lokalpresse über die kommunikative Kontaktaufnahme von Bundespolizisten mit einem per europäischem Haftbefehl gesuchten Brandstifter aus Rumänien mit gefälschten italienischen Ausweisdokumenten und einem widerspenstigen 17jährigen aus Moers, der nebst Rauschmitteln auch eine Kräutermühle zum Zerkleinern von Haschisch bei sich führte.
Dieser internationale kulturelle Anstrich Gelsenkirchens bekommt vielleicht sogar noch einen besonderen Schub: Wie aus Rathauskreisen zu hören ist, soll ein von Oberbürgermeisterin Karin Welge auf face-book gezeigtes Bikini-Strand-Foto gute Chancen haben, im kommenden Pirelli-Kalender veröffentlicht zu werden!

Tolle Sache!
Gelsenkirchen also auch international mal wieder ganz weit vorne!
Einen schönen Tag noch und Weiter so!

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Heinz Niski

Pirelli Kalender finde ich angemessen, nachdem über 100 Jahre das Bild Badezeug tragender Sozialdemokraten hauptsächlich durch Friedrich Ebert geprägt war, der aber gar nicht seine “work-life-balance” transportieren wollte, sondern politisch unterwegs war und ein Kindererholungsheim einer Genossenschaft besuchte.
Aus heutiger ästhetischer Sicht kann Genosse Ebert der Oberbürgermeisterin Welge keinesfalls das Wasser reichen, als politisches Statement ist sein Badebuxenbild allerdings großes Kino.
Größeres Kino.
Leckerer ist natürlich für Cis-Männer die Dame. Wie das all die vielen anderen Geschlechter Gelsenkirchens wohl sehen mögen???

Bildquelle:
Bundesarchiv, Bild 146-1987-076-13 / Wilhelm Steffen / CC-BY-SA 3.0

0
0
Bundesarchiv_Bild_146-1987-076-13,_Friedrich_Ebert_u.a._beim_Baden_im_See.jpg
Ali-Emilia Podstawa

In diesem Jahr waren Musiker beiderlei Geschlechts im Pirelli Kalender abgebildet.
Wobei Iggy Popp (Mitte 70) locker mit dem jungen Friedrich Ebert hätte mithalten können, wenn das gewollt gewesen wäre. War es wohl nicht. Trotzdem eine “valide sexuelle Fantasie”, meint die studierende freie SZ-Autorin dazu.
Alte weiße Männer (mit väterlicherseits deutscher, englischer sowie irischer, mütterlicherseits norwegischer und dänischer Abstammung laut Wikipedia) stehen also immer noch ganz oben auf der Libido-Hitliste mancher junger Frauen.
Nächstes Jahr dann der Ruhrgebiet-OB-Kalender von Reifen Tanski? Das wird ein Brüller!

1
0
Last edited 12 Tage zuvor by Ali-Emilia Podstawa
Herr Meier

Bin neugierig. Her mit dem Bikinifoto!
Wird das so wie das “Scharping-Gate?”

0
0
scharpingate.jpg
Last edited 13 Tage zuvor by Heinz Niski
Ich

Eine belanglose Nummer aus der kommunal politischen Wundertüte. Die erste Bürgerin der Stadt posed im Urlaub am Strand. Darf sie, muss aber nicht. 150 “Freunde” liken das. Darunter erkennbar solche, die sich Vorteile versprechen. Das bittere Los von Entscheidungsträgern. Man weiß nie, welche Freunde Freunde sind. Wer sich ranwanzt. Wichtige Parteigrößen halten sich zurück. Taktik? Die Ratten verlassen das sinkende Schiff?
Eine Frau (Sabine M.) schreibt: Wow – und bezieht sich auf das physische.
Eine Frau (Maggie S.) schreibt sarkastisch: Hoffentlich profitiert Gelsenkirchen etwas davon!
Ein Mann (Albert U.) schreibt doppeldeutig: Lass dich nicht als Surfbrett zweckentfremden
Eine Frau (Andi E.) schreibt: Hübsche Frau
Und jetzt? Reflexion über Selfie Kultur? Bürgernähe? Eine von uns?
Gähn.

1
0
An.Rol.

Woran soll man erkennen, dass sie es ist ? Das Gesicht ist bedeckt! Vielleicht nur Fakecomment image

0
0
6
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x