Mal wieder Fernsehen – Küppersbusch TV 05.05.22

5
(3)

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Heinz Niski

Handwerker, Rentner,

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
---XXX---

Fernsehen finde ich auch gut. https://youtu.be/pJXjr2CKMH4

1
0
Fra.Prez.

danke für den Tipp. Wirklich gute Hintergrundinfo. Könnte man auch vom Öffentlich Rechtlichen Beamten TV erwarten

0
0
Fra.Prez.

Sehr, sehr unterhaltsam

0
0
Ro.Bien.

 Sorry – aber was nützen bitte Schutzräume, wenn mit Atomwaffen geworfen wird?

0
0
So.Jo.Tie

gegen die Argumentation, Deutschland werde durch die Ausbildung zur Kriegspartei, wird gegenüber der diesbezüglichen Äußerung eingewandt, dass diese auf einer missverstandenen Äußerung von Herrn Professor Pierre Thielbörger in einem Interview mit der NZZ in das WD-Gutachten hineingeraten sei. https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/ukraine-russland-krieg-wird-deutschland-durch-waffenlieferungen-und-ausbildung-von-soldaten-zur-konfliktpartei-neutralitaet-voelkerrecht/

PS: Man lese auch die Stelle, wo es um die Waffenlieferungen geht. Der Brief der Merkel-Brüder mit der Forderung “keine schweren Waffen” um eine Eskalationsspirale zu vermeiden, wird damit ad absurdum geführt, weil es für die Einordnung überhaupt nicht um die Art der Waffen geht. Wer gestern bei Lanz die (diebische) Freude bei Wolfgang Merkel über die Öffentliche Aufmerksamkeit erlebt hat, wird sich nicht sonderlich wundern. Man fragt sich nur, was da abgeht? Oder wie die Journalistin und Russlandexpertin Golineh Atai kritisierte, seien im Zuge der Ignoranz in Deutschland gegenüber den seit Jahren gemeldeten Informationen, was in Russland tagtäglich geschieht, mehrere Kolleginnen in Verschwörungskreise abgewandert. Russland hat ja nicht nur G.Schröder, sondern auch andere relevante politische Kräfte mit Geld für sich vereinnahmt.

0
0
Last edited 6 Monate zuvor by Heinz Niski
So.Jo.Tien.

die Fehleinschätzungen geschehen natürlich zunächst in Bezug auf die eigene Verortung. Gibt es in Deutschland eine Nachrichtenkompetenz? Wenn ich “Mr. Dax” Dirk Müller mit anderen Welterklärern vergleiche, wie z.B. dem Pressesprecher des Wirtschaftsministeriums in der Bundespressekonferenz vom Montag, wo dieser auf die Frage eines Journalisten, warum Deutschland im europäischen Vergleich so wenig Oligarchenvermögen (125 Mio.) eingefroren hat, antwortet, das läge daran, dass die Sicherungen in Deutschland z.B. über das Geldwäschegesetz im Vorfeld so gut funktioniert hätten, so dass es in Deutschland nicht allzu viel Oligarchenvermögen gebe das eingefroren werden könne, gibt es eine große Spannbreite an richtigen Nachrichten und deren Verarbeitung. Wenn dieser Journalist diese Antwort nun einfach so weiter verbreiten würde, ohne sich kritisch dazu zu äußern, um eine interessierte Öffentlichkeit vom Gegenteil zu überzeugen – würde daraus eventuell sogar eine Reportage machen – ja dann, wäre wohl unsere Welt halbwegs in Ordnung. Wenn jedoch in der Medienwirklichkeit diese Info des Pressesprechers im Mediendschungel untergeht, um die nächste Eskalationsstufe der Öl- und Bankensanktionen störfeuerfrei zu begleiten, darf man sich Sorgen machen, ob nicht bereits in Deutschland ein Medienkrieg nach dem üblichen Gesetz “Die Wahrheit stirbt zuerst” im Vorfeld des 09.Mai stattfindet.

0
0
12
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x