DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (17.10.202)

Wir leben in chaotischen Zeiten!
Zeiten, in denen der Kölner Kardinal Woelki bereits Bezieher eines bedingungslosen Grundeinkommens ist. Zwar befindet er sich in einer sechsmonatigen Auszeit, die der Papst ihm nahe gelegt hat, geht also nicht seinem Beruf nach, bekommt aber sein volles Kardinalsgehalt in Höhe von 13 700 EURO pro Monat. Die werden übrigens nicht von der Kirche selbst getragen, sondern von der Gemeinschaft der Steuerzahler – ob katholisch, evangelisch, muslimischen Glaubens, Jude, Atheist oder Anhänger von Bananarama, dem Gott der Bananenflanke. Wer Steuern zahlt, zahlt für Woelki mit!

Zeiten, in denen die steigenden Preise Kardinal Woelki bei seinem Gehalt nicht schrecken werden. Die Inflationsrate von Vierkommaeins Prozent ist bekanntlich ein Durchschnittswert; einzelne Produkte oder Dienstleistungen haben ordentlich (kann man das so sagen?) zugelegt: Gemüse 9,2%, Eier 13,4 % und Superbenzin 27,0 %. An der Spitze liegt Heizöl mit 76,5% (alle Werte im Vergleich zum Vorjahresmonat). Wenn Sie Geld sparen wollen, dann müssen Sie jetzt Damenschuhe kaufen (-1,1%) oder zahnärztliche Leistungen in Anspruch nehmen (-5,3%).

Zeiten, in denen AKK der Bundeswehr-Truppe in großformatigen Anzeigen in Tageszeitungen ein Lob zum Afghanistan–Einsatz ausspricht („Ihr habt Deutschland alle Ehre gemacht“). Im Text der Anzeige stellt die (Noch-)Verteidigungsministerin die steile These auf „Unsere Soldatinnen und Soldaten haben alle Aufträge, die ihnen das Parlament gegeben hat, erfüllt“, ohne allerdings zu sagen, welche Aufträge denn genau das Parlament der Truppe gegeben hat. Einführung deutscher Gesellschafts- und Kartenspiele in Afghanistan? Anti-Aggressionstraining? Malen nach Zahlen auf Fleck-Tarn-Anzügen als nachhaltige Ressourcenschonung?
Und was die Ehre angeht, sei, auch in Erinnerung an die in Afghanistan Getöteten, Shakespeares König Heinrich IV. zitiert: „Ehre ist nichts als ein gemaltes Schild beim Leichenzug.“

Um diese chaotischen Zustände in geordnete Bahnen zu lenken, geben wir seit einiger Zeit in loser Folge Tagesbefehle aus.

Der heutige Befehl lautet:

„Soldaten, seid euch bewusst, dass von diesen Pyramiden vierzig Jahrhunderte auf euch herabblicken!“
Napoleon I. Bonaparte (1769 – 1821), Ansprache vor der Schlacht bei den Pyramiden am 21.7.1798

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Ein Gedanke zu „DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (17.10.202)

  • 18. Oktober 2021 um 10:31
    Permalink

    Traurige Entwicklungen 😢

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.