Die geheimen Tagebücher der K.W.

Liebes Tagebuch!
Nun komme ich endlich dazu, deine ersten Seiten zu füllen. Es ist also unser gemeinsamer Jungfernflug, könnte ich schreiben. Wobei der Begriff Jungfer vielleicht schon kontaminiert ist und sich die eine oder andere getriggert fühlen könnte. Aber es bleibt gewiss unter uns! Warum ich dich angeschafft habe? Nun, es muss nicht jeder und jede in mein Innerstes schauen, ich muss nicht alles mit anderen teilen – wie auf facebook.
Gekauft habe ich dich nach meinem Besuch im Anne-Frank-Haus in Amsterdam. Da habe ich gedacht: Das wäre für mich vielleicht auch etwas. Tagebuch schreiben! Das könnte mir auch Spaß machen! Der Heiko hat gesagt, er sei wegen Auschwitz in die Politik gegangen. Große Worte für einen kleinen Mann in engen Anzügen! Ich glaube eher, dass er mit dieser Aussage seine Natallllja (hi, hi!) beeindrucken wollte. Stelle mir manchmal vor, wie er um Hilfe ruft, wenn sie ihn am ausgetreckten Arm aus dem Fenster hält und wegen seiner Zappelei die Knöpfe von der Weste seines Dreiteilers abspringen. Ich kann jedenfalls jetzt immer sagen: Ich habe wegen Anne Frank meine Beziehung zu dir geknüpft! Und ich hoffe, dass unsere Beziehung eng sein wird. Aber es ist leider so, dass mich das Amt dann und wann ziemlich beansprucht. Da sind etliche Stunden ohne Quality-Time dabei, da gerät die Work-Life-Balance schon mal aus der Balance und es ist mehr work als life. Ich bin deswegen manchmal schon neidisch auf die Zörgiebel (zwinker, zwinker- Andeutung erkannt?). Was die an posts und Fotos raushaut – da denke ich manchmal: die hat nur life, und die work besteht darin, sich neue Fummel anzuziehen. Die meisten finde ich übrigens ziemlich billig. Obwohl sie bestimmt teuer sind!
Übers Wochenende habe ich mich mal wieder richtig geärgert. Da hat dieser SS von der WAZ, dieses Funke-Mariechen (hi,hi!), doch die Gehälter von verschiedenen städtischen TOP-Managern veröffentlicht. Ganz weit vorne: Die Lady von der Sparkasse. Also: an deren Gehalt und dem ihrer Kollegen spart die Kasse aber nicht.  Das ist ja pro Jahr ungefähr das Dreifache von dem, was der Olaf bald verdienen wird und die Merkel bisher verdient hat. Von mir ganz zu schweigen! Sparstrumpf kennt die Sparkasse wohl nicht, wenn es um den Vorstand geht!
Apropos Strumpf: Gestern habe ich es mir abends mal wieder richtig kuschelig gemacht! Ich habe zum ersten Mal meine lustigen Harry-Potter-Plüsch-Wintersocken aus hochwertigem Sherpa-Fleece-Material angezogen. Die sind ja so fuzzy und fluffig, so warm und cool zugleich. Man fühlt sich wie von Harry Potter selbst verzaubert! Auf dem Sofa liegen, nicht an die Arbeit, den SS und die Zörgiebel denken – und das in diesen Socken! Und einen Rotwein dazu!
Ein echter Traum!
Für heute:

Gute Nacht und bis bald!

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

3 Gedanken zu „Die geheimen Tagebücher der K.W.

  • 24. Oktober 2021 um 19:35
    Permalink

    Moin geheimes Tagebuch.
    60 000 Euronen monatlich für die Spardosen Tante?
    Glaubs selber nich.
    Tu ma Fottos rüber von der Zörgiebel Modeline, aber als homestory. Bademäntel und Empowermentslipper, son Kram. Der Schüttel Heiko interessiert niemand.
    Geilomat.
    Gibt es heute Nacht wieder ein Konzert vom Doc. St. unter deinem Social Media Window…. ach, ich glaube ich bin jezz etwas fröhlich. Take care!

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort
    • 24. Oktober 2021 um 22:26
      Permalink

      hallo, die einzelnen vorstandsmitglieder verdienen unterschiedlich viel, die lady liegt bei rund 340TSD im jahr. der oberchef verdient etwas mehr, der dritte im bunde etwas weniger als die lady. die zahlenangabe im tagebuch bezieht sich auf einen durchschnitt der drei gehälter.

      No votes yet.
      Please wait...
      Antwort
  • 25. Oktober 2021 um 16:41
    Permalink

    kleiner ausschnitt aus der nachbarstadt, Gelsenwasser wird zur Hälfte von Gelsen gezahlt…
    enning R. Deters
    Vorsitzender des Vorstands
    Gelsenwasser AG
    742.090
    1.145 2233 Mio. 85,7 Mio.
    Yvonne van den Hövel-Meyer
    Mitglied des Vorstandes
    Sparkasse Bochum
    650.000
    1.011 8100 Mio. 17,7 Mio.
    Jürgen Hohmann
    Vorsitzender des Vorstands
    Sparkasse Bochum
    602.000
    1.011 8100 Mio. 17,7 Mio.
    Dirk Waider
    Mitglied des Vorstandes
    Gelsenwasser AG
    557.018
    1.145 2233 Mio. 85,7 Mio.
    Andreas Wilming
    Mitglied des Vorstandes
    Sparkasse Bochum
    539.000
    1.011 8100 Mio. 17,7 Mio.
    Dietmar Spohn
    technischer Geschäftsführer, Sprecher
    Stadtwerke Bochum (diverse Gesellschaften)
    519.000
    739 882,9 Mio. 56,8 Mio.
    Frank Thiel
    kaufmännischer Geschäftsführer
    Stadtwerke Bochum (diverse Gesellschaften)
    488.000

    Rating: 5.0/5. From 1 vote.
    Please wait...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.