Ein Gedicht von Malte-Frederic (11 Jahre, Klasse 5 f, Baerbock-Realschule, Berlin-Kreuzberg)

4.3
(11)

Der Minister Brabbelbär
Hat es zurzeit besonders schwer
Denn er muss jetzt viele Sachen
Gegen seinen Willen machen
Kohlekraft muss weiterlaufen
Muss Gas bei Diktatoren kaufen
Muss ganz vieles jetzt beschließen
Wogegen seine GRÜNEN schießen
Und er fürchtet bei den Wahlen
In Niedersachsen muss er zahlen
Mit sehr großen Stimmverlusten
Doch wie wir längst schon alle wussten
Geht es ohne Kernkraft nicht
Und jetzt ist er in der Pflicht
Hat sich gedreht, getrickst, gewunden
Hat keine Lösung doch gefunden
Nun muss er sagen: wir brauchen Strom
Und es geht nur mit Atom
Gibt die Schuld daran Paris
Das seine Meiler überholen ließ
Um dann mehr Atomstrom zu produzieren
Denn der deutsche Nachbar soll nicht frieren
Ein Treppenwitz der Weltgeschichte
Denn die Wirklichkeit, die macht zunichte
Der Grünen Atomstromabschaltutopie
Und ein Grüner muss verkünden
Die neuesten Atomkraft-Meiler-Sünden
Die er mit Zittern in der Stimme in die Mikrofone spricht!

Aber Leute: um den Habeck sorgt euch nicht!
Er wird sich schon nicht selbst entleiben
Denn er will so gern Minister bleiben
Das ist schöner noch als

Bücher schreiben!

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x