Ich bin nun Besitzer eines Gazprom Hemdes

5
(8)

Ein Gelsenkirchener Fahrradclub verloste einige Nettigkeiten zum Zwecke der Kundenbindung. Darunter eine früher begehrte S04 Trikotage. Es scheint eine Berührungsreliquie des Spielers “Umbro” zu sein und dazu gibt es ein Gazprom Flämmchen. Ganz in Weiß. Mit etwas Blau und einem Hauch von Grün.
Niemand wollte das Hemd.
Ich habe mich erbarmt und frage mich nun, ob ich damit ungefährdet spazieren gehen kann.
Vielleicht mache ich noch ein Porträt von Clemens Tönnies auf den Rücken und besuche damit die Versammlung eines antirassistischen Ballsportvereins.
Oder ich gehe zur ELE und verlange billiges Gas von russischen Diktatoren, statt teures Gas von Saudischen oder Katarischen.
Wie auch immer.
Ich trage nun das Hemd schon mal heimlich zu Hause und fühle wohlige Schauer durch den Slogan “S04 Wir leben dich” auf meine Haut strömen.
Dieser Umbro, welche Position der wohl gespielt haben mag?

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Heinz Niski

Handwerker, Rentner,

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Bernd Matzkowski

Da hast du dir, wohl ohne es zu wissen, einen ganz dicken Fisch an Land gezogen, nämlich ein Trikot mit Seltenheitswert und einer bizarren Geschichte. Das Trikot war für den lettischen Spieler  Saulceris Veinbergs vorgesehen, den Schalke für die Saison 20/21  vom FK Dauvaga Riga ausleihen wollte. Man nannte den Spieler in seiner Heimat „Umbra“. Nicht nach der Farbe bzw. dem Pigment dieses Namens (Braunton), sondern nach dem Kernschatten, dem zentralen Schatten einer Sonnen- oder Mondfinsternis (lat.: umbra). Den Spitznamen hatte Veinbergs erhalten, weil er als defensiver Mittelfeldspieler (heute die defensive 6, früher eher die 5, also Vorstopper)an seinem zugeteilten Gegenspieler wie ein Schatten klebte, denn er war ungemein laufstark. Nach zwei oder drei Trainingseinheiten machten die Schalker aus Umbra aber Umbro, weil sie fürchteten, dass gegnerische Fans  den Spieler als weiblich verspotten würden (Ach, da kommt ja die Umbra) oder ,bekannte Karnevalsgesänge parodierend, bei Ballkontakten des Letten anfingen zu singen: Umbra, umbra-täterä! Noch während der ersten Trainingseinheiten wurde aber deutlich, dass der lettische Spieler doch nicht ins Mannschaftsgefüge passte. Der Vertrag wurde einvernehmlich aufgelöst. Von dem Trikot waren bis dahin, für Promotionszwecke, lediglich einige wenige Exemplare angefertigt worden, bevor es in Serie gehen sollte.
Also: schön aufbewahren- als Wertanlage sozusagen!

2
0
Cle.Gedön.
Last edited 12 Tage zuvor by Heinz Niski
Ro.Bie.

 Kennt man doch vom Atomstrom. Wat solls?

0
0
Ali-Emilia Podstawa

Faktencheck:

Google hilft und liefert bei Eingabe des Begriffs GAZ das Ergebnis:
“GAZ steht für Sicherheit! Notlicht – Rettungszeichenleuchten – Notleuchte – Sicherheitsleuchten – USV – BSV – Gleichrichter”
https://gaz.de/

Mit PROM landet man bei Wikipedia:
https://en.wikipedia.org/wiki/Prom

Die Deutung der Chiffre ist damit selbsterklärend: “Notbeleuchtung für den Abschlussball” – das kann zur Not auch ein Gas-Feuerzeug sein, wie es auf dem Kunstfasertextil symbolisch angedeutet wurde.

Das eigentliche Rätsel lautet: Wieso steht auf diesem Gebrauchsmuster-Unikat von der Düsseldorfer Modewoche 2021 der Name von Francesca Umbro und nicht der von Erika Mustermann? Stammt diese extravagante Abendgarderobe für die sportliche Frau jeglichen Alters etwa aus Mailand?
https://schalke04.de/inside/25-jahre-uefa-cup-sieger/

Und auch diese Frage muss gestellt werden: Ist jene Gedenk-Kutte zum 21. Mai 1997, die nun im Hause Niski einen formvollendeten Körper ziert, überhaupt klimaneutral und – wie ihr Träger – vollständig biologisch abbaubar?

0
0
Ali-Emilia Podstawa

Zurecht! Zurecht! Und mit Sternchenstreuen im Blauen Lappen allein wird es nicht getan sein.

Schon die Anrede von my Person weiter oben …
Wenn man sich Namen merken kann, dann doch wohl auch Pronomen, oder? Ich sage ja auch nicht Sie zu du. Meine Pronomen lauten xier (Montag bis Freitag) und hem (Samstag und Sonntag), gerne auch em (Prideday). Herr, Frau – wo sind wir denn falsch abgebogen?

Und noch watt: Als assimilierter Ruhrpole den Nachnamen Podstawa nicht richtig buchstabieren zu können, ist eigentlich unverzeilich; kann aber pauschal durch die Bildungskatastrophe und die in den letzten zwei Jahren geschlossene VHS entschuldigt werden – also Schwamm drüber.

Etwas vertöchterliches zum Schluss: Ich habe ein ganz grünes Kunststoffgewebe mit dem Feuerzeugsymbol im Schrank hängen, wegen des GE-Stadtwappens hinten am Kragen. Das Ding hol ich alle paar Monate raus, schnupper kurz daran und muss jedesmal bei mich sagen: “Jau, riecht immer noch so wie am ersten Tag!” Damals trug ich es von 7.30 Uhr bis 23.15 Uhr und dann hängte ich es wieder ordentlich auf die Stange zurück. So geht aktiver Umweltschutz!

Die Kutte ist aber noch nicht von die Umbro sondern von dey “Adi” gewesen, ein ganz frühe* Non-Binär_x. Das Adi hieß nämlich nach der Geburt noch Adolf mit Vornamen und seine börsennotierte Hinterlassenschaft macht ab nächsten Monat die neuen Schalker Trikots. Aber, Psst, nicht der Fan-Ini verraten, sonst werden die neuen blauen Turnhemden wegen zu großer Nähe zum Führer gecancelt. – Wir leben dich!

2
0
Last edited 11 Tage zuvor by Ali-Emilia Podstawa
Ali-Emilia Podstawa

Wie wahr! Wie wahr!

Bei den irren Pyroshows handelt es sich um eine unmittelbare Folge der Klimakatastrophe. Die Rauchschwaden dienen der Bekämpfung der Tiegermückenplage, die wir alle vor allem durch unseren Steinkohlebergbau selbst verursacht haben!

Wir brauchen einen Zeitreisenden – non-binär, teil-anlaog oder rein-digital – der die Abteufarbeiten des irren Iren William Thomas Mulvany im Jahr 1855 nachhaltig sabotiert und diese ganze Scheiße mit der Entwicklung des Dorfes Gelsenkirchen zur Stadt der Tausenden 401ser verhindert!

Kuzorras Erben wären Bio-Bauern im nördlichen Polen geblieben und die ganze Erde 1,5 Grad Celsius kälter, auch ohne die Heizung herunterzudrehen. – Da würden die Russen heute aber dumm dastehen.

0
0
Ali-Emilia Podstawa

Der Begriff Mitglied schließt alle ‘ohne’ aus. Da fängt das Problem ja schon an.

0
0
15
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x