An der Protestform erkennt ihr sie – Taubenprotest ohne Sekundenkleber und Kartoffelbrei

5
(3)

„Heiliger Sankt Florian / Verschon’ mein Haus, zünd’ and’re an!“

 

Tomatensuppe, Kartoffelbrei auf Bilder, angeklebte Hände auf Autobahnen, an all das haben wir uns gewöhnt und darüber vergessen, dass es auch noch anrührend altertümliche Methoden gibt, seine Sorgen und Nöte zu kommunizieren.

Am Taubencontainer am Propsteiweg findet sich so ein Zeugnis.

Auf einem Bettlaken und einem wie eine Zwangsjacke gestalteten Oberbekleidungsstück, rufen mir die Anrainer der Robert Koch Straße ein doppeltes “300 Brutpaare – Nein Danke!” entgegen. Man ahnt, dass darunter noch ein “Atomkraft – Nein Danke!” durchschimmern könnte.

Sie befürchten, dass die Tauben, die bisher immer mal wieder meinen Balkon und meine Terrasse als Toilette nutzen und dort Nester bauen, zu ihnen umziehen werden.

Also zu ihren Balkons. Das wäre sehr lästig und macht viel Arbeit. Ich weiß das. Ich habe ein Netz spannen müssen und sammele regelmäßig „Nester“ ein. Ich hatte einige Zeit überlegt, ein Start-up für Tauben-Guano zu gründen.

Irgendwo habe ich noch eine weiße Unterhose. Da werde ich drauf schreiben “300 Brutpaare – Ja Bitte!” und noch ein Kopfkissen mit “Gesunde Ernährung für unsere Marder, Eichhörnchen, Ratten und Krähen muss sein! Ein Herz für Tiere!” “Taubenhasser verpisst euch!” –

So ein Container ist eine Herausforderung, stellt auch neue Ansprüche an die Kreativität unterforderter Jugendlicher. Böllermanns Heil.

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Heinz Niski

Handwerker, Rentner,

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Bernd Matzkowski

Ach, dieser rote Metallcontainer ist für Tauben?! Ich hatte gedacht, dass sei das neue Parteibüro der Gelsenkirchener SPD – in Erinnerung an die berühmte “Baracke” in Bonner Zeiten. Und was die unterforderten Jugendlichen angeht: Ich meine mich zu erinnern, dass aus Kreisen der GRÜNEN vor Zeiten der Hinweis kam, die randalierenden Jugendlichen auf dem Heinrich-König-Platz seien eine Erfindung von Kaufleuten und Anwohnern dort gewesen, um Mietsenkungen durchzusetzen. Sie glauben also, diese Jugendlichen gäbe es wirklich und machten sich nun an den Tauben zu schaffen.Wenn das mal keine Vorurteile sind! Aber was regen Sie sich überhaupt auf über die paar Tauben auf Ihrem Balkon. Was soll ich sagen: Ich habe Kinder!Meinen Sie etwa, die machten keinen Schmutz und Lärm?

3
0
Ro.Bien.

Meine Güte. Das ist ja mal wieder ein architektonischer Augenschmaus. Rot/silberner Stahlcontainer, eingepfercht im Jägerzaungrün ummantelten Sicherheitstrakt.😱

0
0
3
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x