Alles wird gut. – Ein Beitrag zur Energiewende

4.9
(14)

Das Stromnetz. Was ist das eigentlich genau und wie funktioniert es?

Wenn jemand diese Frage nicht auf Anhieb beantworten kann, dann ist das nicht schlimm. Die meisten Menschen können es nicht. Sie malen sich in ihrer Fantasie Bilder aus und reden dann vom Stromnetz so, als hätten sie tatsächlich Ahnung von dem, was sie von sich geben. Beliebt ist dabei die Rede von den Speichern, die den Strom aufnehmen und dann wieder abgeben, wenn er gebraucht wird. Vor allem bei ganz Ahnungslosen ist diese Aussage sehr beliebt und wird darum bei jeder Gelegenheit wiederholt. Dazu ein Beispiel.

An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet. Ich habe irgendwie keine wirkliche Lust, mir gerade mit den politischen Akteuren, die das besser wissen, zu sagen, das kann nicht funktionieren.
Annalena Baerbock, Politikerin, am 21.01.2018 im Deutschlandfunk

Da die befragte Dame keine Lust hatte, ihr Wissen allgemeinverständlich weiterzugeben, müssen andere den Job übernehmen. Das taten die Ruhrbarone und baten einen Profi um einen allgemeinverständlichen Blog-Beitrag. Seit gestern kann jeder, der lesen kann und ein Viertelstündchen Zeit mitbringt, ohne große fachliche Vorkentnisse nachlesen, wie das Stromnetz funktioniert, was die Energiewende im Stromnetz bewirkt und wieviele Stromspeicher existieren, damit der Winter kommen kann.

Eine Einführung in das Energienetz – Wieso uns Wind und Sonne aktuell nicht retten und es auch (noch) keine Speicher gibt

 

Für ganz Eilige das Expertenfazit als Spoiler:

Es ist vollkommen richtig, dass regenerative Erzeugerleistung an möglichst effizienten Standorten weiter ausgebaut wird. Um die Energieversorgung in unserem Land in den kommenden Monaten und Jahren zu sichern, wird dies aber alleine nicht helfen und praktisch hätte auch ein wesentlich stärkerer Ausbau in der Vergangenheit im kommenden Winter wenig Unterschiede gemacht, da Deutschland bereits heute in Spitzenerzeugungszeiten erhebliche Teile der regenerativ erzeugten Energie ins Ausland verkauft oder zum Netzschutz kurzschließt. Die Speicherfrage ist aktuell und kurzfristig, das ist anhand der Relationen zu den weltweit verfügbaren Kapazitäten hoffentlich ersichtlich, nicht im Ansatz lösbar. Auf absehbare Zeit benötigen sämtliche Industriestaaten der Welt verlässliche Grundlast- und Regellastkraftwerke, stand heute sind das Kohle-, Gas- und Atomkraftwerke. Power2Gas kann und wird bei der Speicherfrage einen erheblichen Beitrag leisten, aber die Reihenfolge muss gewahrt bleiben: Erst die neue Technologie, dann die Alte abschalten. Andernfalls ist ein zuverlässiger Netzbetrieb, eine Versorgung der Industrie und somit der Erhalt des gesamten Systems nicht möglich.
Daniel Bleich, Ingenieur

Da könnte man glatt ein wenig Angst bekommen und vor Kummer sorgenvoll in die Zukunft blicken.

Aber, psst: Alles wird gut!

Wie inspirierend, erhellend, unterhaltend war dieser Beitrag?

Klicke auf die "Daumen Hoch" um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag inspirierend fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag dich verärgert hat!

Was stimmt an Inhalt oder Form nicht?

Was sollten wir ergänzen, welche Sicht ist die bessere?

Ali-Emilia Podstawa

Gelsenkirchen-Fan, Schreiberling*in, Nicht-Binär, Teil-Analog

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
24 Kommentare
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Heinz Niski

Das scheint mir wie mit der heißen Herdplatte und dem Kind zu sein, man braucht Erfahrungswerte (verbrannte Hand / Blackout) um Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
Wenn erst einmal das Internet ausgefallen ist, der Lieferando nicht mehr kommt, dann wird auch der letzte begreifen, dass ein Stromnetz ein hoch kompliziertes, sehr fragiles System ist und unsere Gesellschaft damit steht und fällt. Ich kenne noch dunkle Straßen und Stromausfälle aus meiner Kindheit. Retro Erfahrungen kommen wieder… ich bin gespannt, ob Brettspiele und Geschichtenerzähler wieder boomen werden.
Übrigens kann man Nordstream 2 öffnen und Gas in unsere Speicher leiten.

0
0
Last edited 3 Monate zuvor by Heinz Niski
Sa.ma.hei.

also glauben Sie die Mär von Turbinenschwierigkeiten!? Nur dann würde es ja Sinn machen. Oder meinen Sie, das Putin dann jeweils 10% durch Nordstream 1 und 2 laufen lassen würde – oder eben auch nix, wenn er keine gute Laune hat. Ich finde nicht, dass wir uns erpressen lassen sollten.

0
0
Heinz Niski

völlig egal ob die Turbine das Problem ist. Wenn Nordstream 2 offen ist und er liefert, gut für uns und die anderen Länder, denen dann Gas durch diese Leitung geliefert wird. Liefert er nicht, dann eben nicht.

1
0
Sa.ma.hei.

 wenn er liefern wollte, könnte er es jetzt schon tun. Er will nicht – also brauchen wir kein Nordstream 2 öffnen.

0
0
Heinz Niski

er sagt, dass N2 sofort liefern könnte, N1 wegen Gedöns nicht. Der Kluge geht dann hin und sagt: OK, her mit dem Gas über N2. Wenn er dann nicht liefert, fällt er in die Gruben, die er selbst gebaut hat. So schwer zu verstehen ist das nicht, es sei denn, man hat andere Beweggründe, Stolz z.B. oder andere “unerwachsene” Gefühle. Jeder, der Roshtoffe und Nahrungsmittel aus Russland boykottiert und dafür den Weltmarkt leer kauft und ärmeren Ländern dies wegnimmt, macht sich schuldig an Hunger, Armut, Destabilisierung von Staaten, Gesellschaften und mimt den Unschuldigen, der ein gutes Gewissen hat. Das Gegenteil ist der Fall.

1
0
Sa.ma.hei.

Das ist Erpressung, der mag man sich ausliefern – ich würde es für falsch empfinden. Und das Gedöns steht in NRW und wird von Russland nicht angenommen. Aber jeder wie er mag….

0
0
Heinz Niski

Genau, die einen sitzen vor der Tastatur und befeuern vom Warmen & Trocknen aus die Heroen, die für sie sterben, die anderen machen sich Gedanken über die, die durch solches wohlfeiles Maulheldentum verrecken und suchen nach Lösungen. Jeder wie er es mag.

1
0
m.p.a

Von den Russen lassen wir uns doch nicht erpressen. Nein, wir doch nicht! Niemals! Wir lassen uns lieber von den Amerikanern erpressen, das fühlt sich besser an – Sanktionen gegen am Bau von Nordstream 2 beteiligte Firmen etc..
Aber die Lösung ist nahe! Wir könnten künftig russisches Erdgas von dem lupenreinen Demokraten Erdogan beziehen. Der hat den heißen Stoff, denn er hat kürzlich mit Putin eine funktionierende Pipeline eingeweiht. Durch das NATO-Mitglied Türkei gecleantes Erdgas. Das ist die Lösung! Wir müssen im Winter doch nicht frieren… 😉

2
0
Sa.ma.hei.

interessante Sichtweise

0
0
anonym
Ro.Bien.

und was hat er dann überhaupt von der Öffnung von N2? Mir ist so recht nicht klar, wieso das Teil überhaupt gebaut wurde.

0
0
Heinz Niski

Lieferung ohne tatsächliche oder mögliche Störungen durch Transitländer (Ukraine, Polen) – also Gasklau, Durchleitungsgebühren, Schließung der Leitungen. Zusätzlich Unabhängigkeit von Siemens und weiteren, weil N2 nur russische Technik verwendet.

0
0
Heinz Niski

@Ali-Emilia Podstawa

Halde Hohewart mit Blick auf die Veltins Arena und Hoppenbruch Windmühle?

0
0
Last edited 3 Monate zuvor by Heinz Niski
Chr.Hac.

Darf man lesen. Und mal drüber nachdenken. Auch wenns einem nicht ins Weltbild passt.

0
0
Heinz Niski

na ja, eigentlich schreiben wir nur für eine Blase von 2-3 Leuten, also für uns selber. Das wissen immer mehr Leser, die versehentlich auf HerrKules geraten und uns schnell sperren, löschen, sich “entfreunden” – in diesem Sinne: wir raten dringend davon ab, Texte zu lesen, auf denen HerrKules steht. Erst recht, wenn es um Physik oder Naturgesetze geht. Danke für die Aufmerksamkeit.comment image

0
0
Chr.Hac.

Physik und Naturgesetze lehne ich aus ideologischen Gründen eh ab. Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf.

0
0
Heinz Niski

ich schätze korrekte Haltungen sehr!comment image

0
0
Bernd Matzkowski

Eine korrekte Haltung ist immer gut, vor allem, um Wirbelsäulenschäden vorzubeugen. Ansonsten sind Gesetze Menschenwerk, der Natur sind sie unbekannt. Wie auch Energie nicht gewendet werden kann, auch wenn es Wechselstrom gibt! Hier wird ja mal wieder alles durcheinandergeworfen! Daran sieht man, was ein schlechtes Schulsystem alles anrichtet, selbst unter denen, die die Versetzung geschafft haben. Und immerhin: Nicht-Leser müssen keine HerrKules-Abgabe entrichten wie die Nicht-Zuschauer beim Öffentlich-Rechtlichen. Hier kann man kostenfrei nicht lesen! Das macht mir dieses Magazin so liebenswert!

1
0
Kc.Mar.

Konservative geben nun alles um Fortschritt zu verhindern. Jetzt kommen sie schon mit Experten und Naturgesetzen..

0
0
Chr.Hac.
Oli.Kru.
Klau.Holl.

Das hat mir mein Vater, der sehr lange hier erst bei der RWE-Regionalversorgung Emscher-Lippe und dann bei ELE leiter der Bauabteilung war, schon vpr 30 Jahren erklärt. Und dann kommt Annalena und alle glauben ihr, dass sie etwas kluges gesagt hat….
Herrgott schmeiß Hirn vom Himmel.

0
0
24
0
Was meinen Sie? Teilen Sie uns das doch mit...x