DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (17.12.2021)

Wir leben in chaotischen Zeiten!
Zeiten, in denen nahezu täglich neue Impfrekorde gemeldet werden, zuletzt am Mittwoch dieser Woche mit 1, 5 Millionen Impfungen, und gleichzeitig die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen und eine mögliche generell Impfpflicht zunehmen bis hin zur einer Verdreifachung der Teilnehmer, während gleichzeitig seit Tagen die Zahl der Infektionen rückläufig ist und der Inzidenzwert sinkt.
HerrKules meint: Könnte das nicht Anlass sein, regierungs- und presseseitig den Ton gegenüber denjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen (aus welchem Grund auch immer), etwas weniger schrill und ausgrenzend zu formulieren und, wie vom neuen Kanzler angekündigt, Respekt zu zeigen? (Wahlplakat mit Scholz: Respekt für dich!)

Zeiten, in denen beim aktuellen EU-Gipfel deutlich wurde, dass die Staaten der Europäischen Union in der Frage des Umgangs mit Russland angesichts des russischen Militäraufmarsches an der Grenze zur Ukraine außer unverbindlichen Formulierungen und wachsweichen Sanktionsandrohungen keine einheitliche Sprachregelung finden und in der Frage von NordStream 2 und einer möglichen Nicht-Inbetriebsetzung zerstritten sind.
Herr Kules polemisiert: Könnte es sein, dass trotz der Zwistigkeiten, Widersprüche und unterschiedlichen Auffassungen (auch in der „Atomfrage“) den versammelten Staatsoberhäuptern die zum Mittagessen gereichten knusprigen Langustinen mit Brunnenkresse-Mousse und die geschmorten Rinderbacken dennoch gemundet haben, denn Uneinigkeit über die Menüzusammenstellung ist nicht bekannt geworden?

Zeiten, in denen das Bundesinnenministerium anhand der Studie „Hohes Alter in Deutschland“ darüber informiert hat, dass in Deutschland fast 25% der Menschen, die über 80 Jahre alt sind, von Armut bedroht sind.
HerrKules empört sich: Könnte es sein, dass in einer der größten Industrienationen der Welt angesichts der Beschäftigung mit „Klima“ und „Corona“ und der Zukunft der Menschheit die Gegenwart und der Alltag alter Menschen etwas aus dem Blick geraten sind?

Um diese chaotischen Zustände in geordnete Bahnen zu lenken, geben wir seit einiger Zeit in loser Folge Tagesbefehle aus.

Der heutige Befehl lautet:

Seit Menschen! Habt Herz!

Erich Mühsam (1878 – 1934);ermordet im KZ Oranienburg, dt. Schriftsteller, Anarchist und Pazifist, Hrsg. der Zeitschriften “Kain” und “Fanal”
Quelle: Mühsam, Kain. Zeitschrift für Menschlichkeit, hg. von Erich Mühsam 1911-1913 und 1918-1919. Jahrgang 1, Nr. 2, Mai 1911. Appell an den Geist

No votes yet.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.