DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (24.09.2021)

Wir leben in chaotischen Zeiten!

Zeiten, in denen die Bundesrepublik im kommenden Jahr laut Planung den Rekordbeitrag von 38 Milliarden EURO in den Haushalt der EU einspeist, was einer Steigerung von 19 % gegenüber dem Betrag des laufenden Jahres ausmacht. Die Summe entspricht grob dem Sechsfachen dessen, was der Bund 2020 an Zinsaufwendungen für aufgenommenes Geld hatte (6,4 Milliarden). Darf man diese Summe noch PEANUTS nennen oder ist das schon WAHNSINN?

Zeiten, in denen seit der Silvesternacht 2015/16 (Köln Bahnhof/Domplatte) die Zahl derjenigen, die einen „Kleinen Waffenschein“ (Schreckschusswaffen, Signalwaffen und Reizstoffwaffen) beantragten in Nordrhein-Westfalen kontinuierlich anstieg und bis zum August 2021 die Gesamtzahl von 178 700 Menschen erreichte (6000 mehr als im August 2020). Ist das jetzt eine Reaktion darauf, dass wegen der Übergriffe gegenüber Frauen durch Gruppen junger Männer, die überwiegend aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum kamen, zwar 1200 Strafanzeigen eingingen, vor allem wegen sexueller Delikte, Körperverletzung, Diebstahl und Nötigung, aber nur 290 Verdächtige ermittelt worden waren und es nur zu 27 Verurteilungen kam (6 wegen sexueller Nötigung), oder ist das jetzt einfach nur WAHNSINN?

Zeiten, in denen die Großhandelspreise für Erdgas, mit dem fast die Hälfte aller Haushalte heizt, gegenüber dem August des vergangenen Jahres um 44 Prozent (!!) gestiegen sind, so dass mit deutlichen steigenden Verbraucherpreisen zu rechnen ist. Müssen wir jetzt hoffen, dass die immer wieder als Menetekel aufgerufene Erderwärmung uns milde Winter schenkt, oder ist das einfach nur WAHNSINN?

Um diese chaotischen Zustände in geordnete Bahnen zu lenken, geben wir seit einiger Zeit in loser Folge Tagesbefehle aus.

Der heutige Befehl lautet:

In deine Hände, Vater, befehle ich meinen Geist.“ — Karl der Große, König des Fränkischen Reiches und römischer Kaiser, 748 – 814, Letzte Worte, 28. Januar 814

Rating: 5.0/5. From 3 votes.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

3 Gedanken zu „DER TAGESBEFEHL VON HEUTE (24.09.2021)

  • 24. September 2021 um 14:18
    Permalink

    Ich hab’s gelesen und direkt geschaut, ob die Heizung auch ausgeschaltet ist.

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort
  • 24. September 2021 um 14:40
    Permalink

    immerhin kauft Kompetenz, wer sie nicht hat…

    https://www.rnd.de/politik/berater-der-bundesregierung-so-viele-milliarden-wurden-seit-2017-gezahlt-WWL5R7UD4SV5EMR77LEPX6VJMQ.html

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort
  • 24. September 2021 um 15:33
    Permalink

    Das bedeutet: Zigtausende Menschen werden in ihren Wohnungen frieren,weil sie die Heizung abstellen, – jedenfalls die, die knapp über den Sätzen von Wohngeld, Grundsicherung und Hartz4 liegen. Das ist makaber.

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.