Jürgen Kramer – Dokumentation zur Geschichte der revolutionären Kunst aller Länder 1/2

Jürgen Kramer (Hrsg.): „Dokumentation zur Geschichte der revolutionären Kunst aller Länder 1“, Gelsenkirchen 1977Materialien zur Analyse von OppositionVon Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 24.9.2020In Gelsenkirchen erscheint im Sommer 1977 die Nr. 1 der „Dokumentation zur Geschichte der revolutionären Kunst aller Länder“. Herausgeber, Redaktion: Jürgen Kramer. Verlag: Avantgarde, Gelsenkirchen. Die Nr. 2 der Dokumentation erschien im Oktober.Aus dem Editorial:“Mit der Initiative der DOKUMENTATIONEN ZUR GESCHICHTE DER REVOLUTIONÄREN KUNST ALLER LÄNDER soll (eine) Gegenbewegung unterstützt werden. Die einzelnen Folgen werden in der gebotenen Breite und Ausführlichkeit die künstlerischen Ansätze und Ausformungen dokumentieren, die als progressives und revolutionäres Erbe zu bewahren und fortzuführen sind.Schwerpunkt der DOKUMENTATIONEN revolutionärer Kunst ist somit die Untersuchung einer alternativen Kunst in den modernen Gesellschaftssystemen, wobei das Revolutionäre, soweit es auf den die Kunst einschließenden allgemeinen Lebenszusammenhang zielt, nach wissenschaftlichem materialistischem Verständnis nicht primär von formalen Innovationen herzuleiten ist. Aber gerade die Art des Verhältnisses von progressiven und revolutionären gesellschaftlichen Inhalten und den entsprechenden ästhetischen Formen nachzuweisen, wie es in den einzelnen Etappen des jüngsten geschichtlichen Fortschritts konkret formuliert wurde, ist mit eine Aufgabe dieser Schriftenreihe, die in diesen Aufgabenstellungen auf das Interesse und die Beteiligung aller auf dem Gebiete der Kunst Arbeitenden hofft“.

No votes yet.
Please wait...

Heinz Niski

Handwerker, Rentner,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.