ELEVATOR´S GOING UP! (31)

Heute mit MIXED PICKLES

Corona bringt alles durcheinander!

Bei meinem Tagesausflug ins benachbarte Gelderland (Königreich der Niederlande) wurde ich am Eingang zur Innenstand des Örtchens Winterswijk auf Tafeln schriftlich aufgefordert (in deutscher Sprache!) RECHTS zu gehen. Damit ich auch richtig RECHTS gehen konnte, waren auf dem Boden typisierte Fußsohlen aufgeklebt, die mir zeigten, wo RECHTS ist. Aber noch wichtiger: weder in Geschäften noch auf der Straße musste ich eine Maske tragen, konnte also die Fratze des hässlichen Deutschen, der RECHTS geht, sogar öffentlich zeigen. In meinem Heimatland (Vaterland) ist das nicht erlaubt! Vielmehr ist die Kunst der Verstellung (nicht das wahre Gesicht zeigen und Maske tragen) Bestandteil der Alltagskultur geworden! Und hier bestimmt auch nicht eine auf den Boden geklebte Fußsohle, wo RECHTS ist, sondern eine sauertöpfische und besserwisserische Moralmafia mit dem Bundes-Uhu aus dem Palais Schaumburg an der Spitze, die meint, Abweichungen von den eigenen Vorstellungen als RECHTS titulieren zu dürfen!

Corona bringt alles durcheinander!

Ein wenig versteckt im Wirtschaftsteil weist die FAZ am 20.6.20 auf eine Studie hin, die sich mit der ökologischen Effektivität von E-Autos beschäftigt. In einer Meta-Studie, also der Auswertung verschiedener unterschiedlicher  vorliegender Forschungsergebnisse, kommt das „Kieler Institut für Weltwirtschaft“ zu dem Ergebnis, ein E-Auto sei erst dann umweltfreundlicher als ein hocheffizientes Dieselfahrzeug, wenn der Strom „nahezu  ausschließlich aus erneuerbaren Energien gespeist wird“. E- Autos tragen, so das Ergebnis der Studie, erst zum Klimaschutz bei, wenn der Anteil fossiler Energieträger bei der Stromerzeugung  nur noch unter 20 % liegt. Bis dahin, so die Studie, verschlimmerten E-Autos sogar noch die Erderwärmung.

Dazu passt, dass Energieerzeugung auf der Basis von Photovoltaik unter marktüblichen Bedingungen immer noch chancenlos ist, weshalb die Bundesregierung nun beschlossen hat, den „Photovoltaikdeckel“ nun doch wieder zu öffnen und den Bau von privaten Anlagen bis 10 Kilowatt weiterhin zu fördern, nämlich durch Vergütungen, die deutlich über dem Marktpreis liegen – natürlich auf Kosten aller Stromkunden über die EEG-Umlage.

CORONA bringt alles durcheinander!

Der eher konservativ-traditionelle  Anleger hatte in seinem Portfolio bisher auch ein Aktienpaket der Lufthansa. Der moderne Anleger (trinkt Latte und Mate-Tee, wählt richtig und zeigt sich geschlechtsoffen) bevorzugt eher Aktien von Wirecard. Jetzt schmieren beide Konzerne ab, der eine, weil Corona die Flugzeuge der Lufthansa am Boden gehalten hat (Verlust allein im 1. Quartal 2020 rund 1, 2 Milliarden Euro), der andere, weil da offensichtlich Luftikusse am Werk waren und mal so eben 2 Milliarden Euro nicht mehr aufzufinden sind. Ist es sinnvoll, jetzt noch in die beiden Firmen zu investieren? Nach allgemeiner Börsenregel soll man genau dann in Aktien investieren, wenn sie fallen. Aber vielleicht liegt doch eher Markt Twain richtig, dem die Aussage zugeschrieben wird, es wäre immer gut, Aktien zu kaufen – nur die Monate Januar – Dezember, da sei Aktien kaufen nicht ratsam, weil die Zeit dafür ungünstig sei.

CORONA bringt alles durcheinander!

Überall werden neuerdings Denkmäler gestürzt, zerstört, beschmiert oder sonst wie beschädigt, weil dies ein Zeugnis anti-rassistischer Gesinnung sein soll bzw. die Standbilder, die man zerstört oder denen die Köpfe abgeschlagen werden, Rassisten, Kolonialisten oder irgendwie sonstige schlimme Finger verherrlichen! Da ist es beruhigend, dass es in Gelsenkirchen eine Gegenbewegung gibt und gerade erst eine Lenin-Statue aufgestellt worden ist. Zudem haben die Aufsteller verkündet, dass der Lenin-Statue demnächst auch noch eine von Karl Marx an die Seite gestellt werden soll. Da wird Gelsenkirchen noch ganz berühmt werden, denn Marx macht soeben Furore mit einem Zitat über Ferdinand Lassalle:

Der jüdische Nigger Lassalle, der glücklicherweise diese Woche abreist, hat […] 5000 Taler in einer falschen Spekulation verloren. Der Kerl würde eher das Geld in den Dreck werfen, als es einem ‚Freunde‘ zu pumpen, selbst wenn ihm Zinsen und Kapital garantiert würden.c(…) Es ist mit jetzt völlig klar, daß er, wie auch seine Kopfbildung und sein Haarwuchs beweist, – von den Negern abstammt, die sich dem Zug des Moses aus Ägypten anschlossen (wenn nicht seine Mutter oder Großmutter von väterlicher Seite sich mit einem Nigger kreuzten). Nun, diese Verbindung von Judentum und Germanentum mit der negerhaften Grundsubstanz müssen ein sonderbares Produkt hervorbringen. Die Zudringlichkeit des Burschen ist auch niggerhaft.“

(Quelle: Karl Marx, Brief an Friedrich Engels [vom 30.Juli 1862], in: MEW 30, S.257–259. /Karl Marx, Friedrich Engels, Werke [MEW], hg. v. Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Berlin 1956–1990)

CORONA bringt eben alles durcheinander – oder ans Tageslicht!

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Ein Gedanke zu „ELEVATOR´S GOING UP! (31)

  • 21. Juni 2020 um 16:18
    Permalink

    Gelsenkirchen hat mal wieder die rote Laterne, diesmal in Sachen Statuen köpfen, teeren und federn oder in die Emscher werfen. Wir haben einfach zu wenig lohnende Objekte.
    Ob man nicht wieder auf einem zentralen Platz einen Pranger einrichten könnte, die MiR Bühnenbauer oder die insane urban cowboys könnten doch schnell für jeden Tag eine Statue der Schande herstellen und anspucken, Eier werfen, köpfen kann gegen Gebühr durch jedermann, jedefrau und alle anderen auch, nach Lust & Laune, Tag und Nacht ausgeübt werden.

    https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2020/06/21/statue-mallorca-stammenden-missionars-junipero/76301.html?utm_source=telegram&utm_medium=social&utm_campaign=alertasocial&utm_content=envio1

    No votes yet.
    Please wait...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.