CORONA-QUIZ FÜR SCHLAGERFREUNDE 5

Die 50 besten deutschen Corona-Schlager

A ) Singt in diesen Zeilen der CHRISTIAN davon, dass es auch ANDERS geht, nämlich ohne Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor?

B) Träumt hier ein Kunde eines sonst immer überfüllten Regionalzuges davon,  dass er einmal einen Zug ganz für sich alleine hat und deshalb während der  Fahrt nicht stehen muss?

C) Handelt es sich hier um ein Beispiel für das von Hans Albert formulierte sogen. Münchhausen-Trilemma*, also eine bestimmte Form der philosophischen Paradoxie (ein Zug, der gestern noch nicht existierte, fährt heute zu einem Ort, den es nicht gibt)?

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
Mit mir allein als Passagier
Mit jeder Stunde, die vergeht
Führt er mich weiter weg von dir

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
Den es noch gestern gar nicht gab
(…)

*eine Anspielung Alberts auf eine Geschichte Münchhausens, der behauptete, sich am eigenen Haarschopf aus dem Sumpf gezogen zu haben

 

No votes yet.
Please wait...

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.