Gezielter Drohneneinsatz gegen Krebsgeschwüre?

Elmar Brok, angeblich ein Urgestein der CDU, ein Mann, der sich sehr lange im Europäischen Parlament den Hintern warm gesessen hat, hat in einem Interview mit der WELT die Mitglieder der Werte-Union als „Krebsgeschwür“ bezeichnet, das in die Partei „hineinkriecht“ und das man deshalb „abschneiden“ müsse.

Herr Brok ist entweder ein Einfaltspinsel oder ein Demagoge übelster Sorte. Warum? Ein Einfaltspinsel oder wahlweise ein dummer Junge weiß natürlich nicht, dass Krankheitsmetaphorik eines der beliebtesten Stilmittel der nationalsozialistischen Propagandasprache von Hitler, Goebbels und Konsorten war, um politische Gegner zu verunglimpfen oder im Kontext der Rassentheorie als Schädlinge an der Gesellschaft zu bezeichnen. Wie bei den Nazis der „Volkskörper“  von Krebsmetastasen, Viren, Bazillen und Pestbeulen gereinigt werden sollte, so soll nun auch der „Parteikörper“ der CDU gereinigt werden, indem dieses Krebsgeschwür Werte-Union „abgeschnitten“ wird. Da man davon ausgehen kann, dass Brok um diesen Kontext sprachhistorischer Art durchaus weiß, also kein dummer Junge ist, ist er nichts anderes als ein Demagoge, denn er ist Teil der Politikerkaste, die, wenn es nützlich erscheint, doch immer davon predigt, dass die Verrohung der Sprache der Verrohung des Umgangs und der bösen Tat vorausgeht.

Allerdings ist Brok zugleich unehrlich und inkonsequent. Im Grunde steht die Werte-Union in seinem Weltbild doch nur für eine Annäherung an die AfD. Das eigentliche „Krebsgeschwür“ ist in der Welt des Herrn Brok der Stimmenzuwachs der AfD auf Kosten der CDU. Konsequent wäre es deshalb, sich nicht mit einer Operation am Leib der CDU zu begnügen, sondern Wahlkreise, etwa in Thüringen, in denen die AfD die CDU verdrängt hat, durch gezielten Einsatz von Drohnen gleich ganz „wegzuoperieren“ !

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Bernd Matzkowski

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Ein Gedanke zu „Gezielter Drohneneinsatz gegen Krebsgeschwüre?

  • Lucius Leuchtentrager
    11. Februar 2020 um 13:52
    Permalink

    Kurz vor dem Untergang: Die Zeichen der kommenden Katastrophe. Wichtiges Personal verlässt das sinkende Schiff!

    Die CDU von Krebs zerfressen! AKK von Merkel abgeschossen! Marx von den Toten—Quatsch, Marx- der Kardinal, steht für eine zweite Amtszeit nicht mehr zu Verfügung (sein „Lass-uns-mal-unsere-Kreuze-ablegen-Kumpel Heinrich Bedford-Strohm weint bereits das zweite Kopfkissen nass) – und das Schlimmste vom Tage: unser aller KLINSI schmeißt in Berlin den Trainerposten hin: nix mehr mit Big-City-Club in der Hauptstadt!
    Und alles wegen Thüringen und der AEFDE! Ich habe gleich gedacht, als ich diesen Mann mit der Hundekrawatte zum ersten Mal gesehen habe: Drohne drauf und fertig! Aber: Auf mich hört ja niemand!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.