BILDUNG AKTUELL (3)

FACHBEREICH: METEREOLOGIE/MEDIZINISCHE FERNDIAGNOSELehrer Lämpel sagt...

DOZENTIN: ANNALENA BAERBOCK

LEHRSATZ:

Auch bei der Bundeskanzlerin wird deutlich, dass dieser Klimasommer gesundheitliche Auswirkungen hat.

 

 

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Bernd Matzkowski

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

2 Gedanken zu „BILDUNG AKTUELL (3)

  • Heinz Niski
    11. August 2019 um 21:37
    Permalink

    Ich weiß weder, ob die Bundeskanzlerin durch langes Stehen in der Sonne zitterig wurde, noch ob diese Heuschrecke mit der Hitzefront letzter Woche aus Afrika nach Gelsenkirchen und vor meine Haustür geflogen kam, aber irgendwas mit Klima könnte möglich sein.
    Heuschrecke vor der Türe

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort
  • Bernd Matzkowski
    12. August 2019 um 7:39
    Permalink

    Richtig die These, „irgendwas mit Klima könnte möglich sein.“ Wenn dieser Sommer ein „Klimasommer“(Baerbock) war bzw. noch ist , dann steht zu befürchten, dass wir auch einen Klimaherbst bekommen und, ganz schlimm, einen Klimawinter (in dem auch gezittert werden wird). Da war es doch im letzten Jahr besser: da hatten wir nur einen SOMMER, ohne Klima, und der Herbst war auch ziemlich herbstlich, fast klimaneutral, wogegen der Winter (Schnee!) dann schon ein Klimawinter war.
    Schlimm ist, dass es Klimaleugner gibt,also Leute, die leugnen, dass es Klima gibt. Gut, dass Klimagreta jetzt wieder zur Klimakonferenz fährt- auf einer Jacht aus Karbon (Kohlefaser). Da hat der Klimanotstand, der auch in Gelsenkirchen ausgerufen wurde, endlich ein Ende. Vielleicht bekommen wir dann doch noch einen Herbst und Winter- ohne Klima!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.