Deutschland und Spanien einigen sich über den Mondscheintarif

Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel und der spanische Regierungschef Sanchez haben bei Verhandlungen in Madrid eine Einigung über den Mondscheintarif erzielt. Beide Seiten gestehen der jeweils anderen Seite zu, den Mondschein kostenlos zu nutzen, unabhängig davon, wieviele Stunden der Mond im jeweiligen Land scheint. Merkel und Sanchez betonten, dass diese Einigung beiden Seiten diene und man beabsichtige, auch mit anderen europäischen Staaten über solche Vereinbarungen ins Gespräch zu kommen, denn letztlich könne die Problematik des Mondscheintarifs nur gesamteuropäisch gelöst werden.

Unsinn? Quatsch? Überflüssig?

Wieso denn? Schließlich haben die beiden Seiten doch auch eine Vereinbarung über die Rücknahme durch Spanien von solchen Menschen getroffen, die in Spanien eingewandert sind, aber dann versuchen, über die deutsch-österreichische Grenze nach Deutschland zu kommen.

Betroffene Personenzahl: NULL!

Geht doch!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Bernd Matzkowski

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.