eigentlich müsste man sich als schalker…

eigentlich müsste man sich als schalker am samstag eine niederlage der bayern im cl-finale wünschen.

erst mal sowieso und grundsätzlich.

dann aber auch, damit die bayern merken, dass sie nicht mehr das maß aller dinge sind. und wegen ihrer lautsprecherischen ankündigungen, in dieser saison drei titel holen zu wollen – wobei sie die ersten beiden (meisterschaft und pokal) schon mal ordentlich vergeigt haben.

und dann, weil es so ein schönes bild war, den wurst-ulli mit hochrotem kopf (und selbigen schüttelnd) wie eine glühbirne leuchtend auf der tribüne zu sehen, als die schwarz-gelben seine truppe vorgeführt haben. und dann vor allem, weil sich einige bayern-spieler- u. a. herr schweinsteiger – nach dem pokalspiel nicht entblödet haben, in die mikrofone zu tuten, sie seien die bessere mannschaft gewesen.

und weil es die größte unart der bayernspieler ist, bei schiedsrichterentscheidungen gegen sie, ständig zu quengeln, zu meckern, zu jammern, sich zu empören und zu versuchen, den schiedsrichter in ihrem sinne zu beeinflussen.

und sowieso und grundsätzlich.

und dann müsste man als schalker eigentlich auf eine niederlage der bayern setzen, weil chelsea es immerhin geschafft hat – und das in unterzahl – die beste mannschaft der welt (oder die mannschaft, die den schönsten fußball spielt) im halbfinale zu besiegen und dabei tugenden gezeigt hat (mannschaftliche geschlossenheit, laufbereitschaft, kampfkraft, gelungene konter), die den arroganten bayern eben häufig abgehen.

und weil chelsea als außenseiter gilt (heute stehen die sieg-wett-quoten bei 1.45 zu 2.88).

und sowieso und grundsätzlich.

aber uneigentlich?

da ist doch irgendwo auf der kopfeigenen festplatte gespeichert, dass die bayern noch für neuer nachzahlen müssen, wenn sie mit ihm titel holen. da müssen die bayern also ordentlich rackern – und wenn sie gewinnen, was ich ihnen eigentlich nicht gönne, dann fließt geld in die blau-weiße kasse.

also doch heimlich den bayern den daumen drücken? recht eigentlich nicht. denn herzklopfen bekomme ich bei dem spiel, falls ich es mir anschaue, sowieso nicht. denn recht eigentlich lässt mich das ergebnis kalt.

das spiel ist letztlich nur eine überbrückungsstation bis zum anpfiff der 50. bundesliga-saison.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Bernd Matzkowski

Bernd Matzkowski

geb. 1952, lebt in GE, nach seiner Pensionierung weiter in anderen Bereichen als Lehrer aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.